ANDREAS VON OW

*1981 in Freiburg, lebt und arbeitet in Berlin

ANDREASVONOW.COM

Die Farben löse ich aus den Dingen meiner Umgebung heraus, das Gefundene wird zu Pigment, zu Malerei. Bestimmte Umstände provozieren meine Entscheidungen, mir augenfällige Materialien ihrer Farbe wegen anzueignen. Die Malerei fängt vor dem Malen an. Material und Herkunft werden in den Werkangaben genannt, bleiben aber lediglich Ausgangspunkt meiner Arbeiten, die Weiterverarbeitung bildet neue Zusammenhänge.

Die Arbeiten bestehen jeweils aus einer Farbe, sind oder bleiben aber nicht immer monochrom. Im Malprozeß zeigen sich die Farben der Materialien in vielen Schichten übereinandergelegt in ihren eigenen, reinen Farben. Licht und Zeit sind meist ebenso Bestandteil.

Oft interagieren die Arbeiten mit dem Ort, gehören zu ihm. Gezielte Setzungen greifen örtliche Eigenheiten auf und unterwandern sie manchmal zugunsten des Gesamteindrucks. Eine konsequente Bildträgererweiterung ist die Folge.

Den gesamten Monat April über werde ich Zeit haben zu sehen, was mir das Haus Pfeffermann und die Region bietet. Ich nehme die Einladung für die eindringliche Beschäftigung mit ihr sehr gerne an.

INDIGOBLAU – RUBINROT
2017
Holundersaft auf Wand und Decke